Standort Bad Hersfeld:

Berufliche Schulen Bad Hersfeld
Am Obersberg
36251 Bad Hersfeld

Fon: 06621 / 400930
Fax: 06621 / 41227

Mail: beruflicheschulen(at)bso-hef.de

 

 

Standorte Heimboldshausen:

Berufliche Schulen Bad Hersfeld

Außenstelle Heimboldshausen
Lindenstraße 15
36269 Philippsthal

Fon: 06620 / 416

Fax: 06620 / 8541

Mail: aussenstelle(at)bso-hef.de

 

und

 

Berufliche Schulen Bad Hersfeld

Außenstelle Heimboldshausen
Rhönstraße 11
36269 Philippsthal

Fon: 06620 / 222

Fax: 06620 / 918916

Mail: aussenstelle(at)bso-hef.de

ausgewähltes Projekt

Schüsseltreiben für den Hessen-Forst




Die Abschlussklasse der Köche und die Grundstufenklasse der Hotelfachleute der Beruflichen Schulen Bad Hersfeld richteten mit gesponsertem Wildbret das diesjährige Schüsseltreiben im Lehrrestaurant Sinn-fonie am Obersberg für eine Jagdgemeinschaft aus. „Geht nicht, gibt`s nicht!“, lautet das Motto von Vollblutgastronomen. Genau diese Einstellung sollte sowohl den Gästen als auch den Auszubildenden im Gastgewerbe vermittelt werden.

 

Unterrichtsziel war es, für eine Jagdgemeinschaft mit über 60 Personen ein Schüsseltreiben auszurichten und sich die notwendigen Informationen dazu im praktischen und theoretischen Unterricht sowie beim Strecke legen im Motzfelder Forst anzueignen. So wurde die Jagdgemeinschaft nach der Treibjagd vor dem Haupteingang der BSO am Feuerkorb und einem eigens dafür aufgebautem Hochsitz mit Kaffee- sowie Punschgetränken empfangen und die Waffen verschlossen. Die Gäste staunten nicht schlecht, als sie in das mit Tannengrün, Fuchs und weiteren Wildtieren dekorierten Treppenhaus und Lehrrestaurant Sinn-fonie kamen. Wild war an diesem Tag nicht nur die Dekoration und das Wildbret, sondern auch in der Küche ging es wild her: 24 Köche verarbeiteten in vier Tagen auf engstem Raum einen Überläufer, ein Schmaltier, Tauben und Kaninchen zu schmackhaften Vorspeisen und Hauptgerichten und krönten diese mit saisonalen Dessert-Variationen. Von den Vorspeisenravioli bis zur Portweinbirne wurde alles aus reinen Rohstoffen frisch zubereitet.

 

Was für die Köche-Klasse Prüfungsvorbereitung war, weckte bei der Grundstufenklasse der Hotelfachleute Lust auf mehr. „ Es war ein Risiko so ein Projekt für über 60 Gäste mit einer Grundstufenklasse durchzuführen“, so Klassenlehrerin Stefanie Killmer, „doch das Ergebnis und die restlos begeisterten Gäste sprechen für sich.“ „Im nächsten Block gibt es für beide Klassen noch viel Arbeit. Dann kommen die Fehler auf den Tisch, die einen echten Betrieb wirtschaftlich ruinieren könnten“, sind sich die betreuenden Lehrkräfte Sebastian Brink und seine Kollegen einig. Abgerundet wurde das gesellige Zusammensein der Jagdgemeinschaft durch das Verblasen der Jagdsignale in dem bis auf den letzten Quadratzentimeter gefüllten Lehrrestaurant. „Unglaublich, mit welcher Begeisterung die jungen Leute diesen Abend gestaltet haben, freut sich Thomas Brückner, Bereichsleiter Produktion des Forstamtes Bad Hersfeld, der schon während der Informationsphase zum Thema Wild in den Unterricht eingebunden wurde.

 

Speisen- und Getränkekarte hier klicken!


Kontaktformular  |  Sitemap  |  Impressum