Standort Bad Hersfeld:

Berufliche Schulen Bad Hersfeld
Am Obersberg
36251 Bad Hersfeld

Fon: 06621 / 400930
Fax: 06621 / 41227

Mail: beruflicheschulen(at)bso-hef.de

 

 

Standorte Heimboldshausen:

Berufliche Schulen Bad Hersfeld

Außenstelle Heimboldshausen
Lindenstraße 15
36269 Philippsthal

Fon: 06620 / 416

Fax: 06620 / 8541

Mail: aussenstelle(at)bso-hef.de

 

und

 

Berufliche Schulen Bad Hersfeld

Außenstelle Heimboldshausen
Rhönstraße 11
36269 Philippsthal

Fon: 06620 / 222

Fax: 06620 / 918916

Mail: aussenstelle(at)bso-hef.de

KFZ-Technik

Kraftfahrzeugmechatroniker/in

Berufsbild des Kraftfahrzeugmechatronikers

Kfz-Mechatroniker sind in der Planung, Wartung, Prüfung, Diagnostizierung, Instandsetzung und Ausrüstung von Fahrzeugen und Systemen in den Schwerpunkten Personenkraftwagen-, Nutzfahrzeug-, Motorrad- oder Fahrzeugkommunikationstechnik tätig.

Die Qualifikationsanforderungen des zukünftigen Kraftfahrzeugmechatronikers orientieren sich neben umfangreichen Systemkenntnissen an Service- und Diagnosetätigkeiten sowie Dienstleistungen und verbinden Tätigkeitsbereiche der Mechanik und Elektronik (Mechatronik).

Kraftfahrzeugmechatroniker führen Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten selbstständig und im Team unter Beachtung des Umweltschutzes, der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und der Qualitätssicherung kundenorientiert aus. Sie beschaffen sich Informationen und werten sie aus, planen ihre Arbeit und dokumentieren sie. Sie analysieren elektrische, elektronische, mechanische sowie pneumatische und hydraulische Systeme, stellen Fehler und Störungen fest und beheben diese. Dabei setzen sie rechnergestützte Informations- und Kommunikationssysteme zur Erstellung von Prüfprotokollen ein.


Kraftfahrzeugmechatroniker/-innen

  • planen und kontrollieren Arbeitsabläufe und bewerten Arbeitsergebnisse
  • wenden qualitätssichernde Maßnahmen an
  • aktualisieren Systeme und Prüfgeräte
  • kommunizieren mit internen und externen Kunden
  • bedienen Fahrzeuge und deren Systeme und nehmen sie in Betrieb
  • warten, prüfen und stellen Fahrzeuge und Systeme ein
  • diagnostizieren Fehler und Störungen und beurteilen deren Ursachen
  • setzen Kraftfahrzeuge und deren Systeme, Baugruppen und Bauteile instand
  • rüsten Kraftfahrzeuge und deren Systeme aus, um und nach
  • untersuchen Fahrzeuge nach straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften


Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker

Die Ausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker dauert 3,5 Jahre und erfolgt im "Dualen System", d.h. die Ausbildung findet in Betrieb und Schule statt. Ausbildungsbetrieb und Ausbildungsschule sind gleichberechtigte Partner.

Der künftige Kfz-Mechatroniker vertieft einen der folgenden Schwerpunkte

  • Personenkraftwagentechnik
  • Nutzfahrzeugtechnik
  • Fahrzeugkommunikationstechnik
  • Motorradtechnik


Die berufliche Grundbildung ist im ersten Ausbildungsjahr in allen Schwerpunkten identisch. Die anschließende berufliche Fachbildung dauert 1,5 Jahre und ist in allen Hauptpunkten gleich.
Die abschließenden Schwerpunkte dauern ein Jahr. Die neue Ausbildungsverordnung gilt für Azubis aus Handwerk und Industrie.

Seit dem 1. August 2003 gelten hessenweit die neuen Rahmenlehrpläne für das Berufsbild des Kfz-Mechatronikers.
Nach der neuen Ausbildungsordnung wird der Beruf des Kraftfahrzeugmechatronikers in der berufsbildenden Schule in Lernfeldern ausgebildet. Dies erhöht den Praxisbezug in der schulischen Ausbildung.

Kontaktformular  |  Sitemap  |  Impressum