Standort Bad Hersfeld:

Berufliche Schulen Bad Hersfeld
Am Obersberg
36251 Bad Hersfeld

Fon: 06621 / 400930
Fax: 06621 / 41227

Mail: beruflicheschulen(at)bso-hef.de

 

 

Standorte Heimboldshausen:

Berufliche Schulen Bad Hersfeld

Außenstelle Heimboldshausen
Lindenstraße 15
36269 Philippsthal

Fon: 06620 / 416

Fax: 06620 / 8541

Mail: aussenstelle(at)bso-hef.de

 

und

 

Berufliche Schulen Bad Hersfeld

Außenstelle Heimboldshausen
Rhönstraße 11
36269 Philippsthal

Fon: 06620 / 222

Fax: 06620 / 918916

Mail: aussenstelle(at)bso-hef.de

Metallbauer/in Konstruktionstechnik

Berufsprofil

Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik fertigen und montieren Stahl- und Metallbaukonstruktionen. Egal ob Türen, Tore, Fenster, Treppen, Geländer, Überdachungen, Wintergärten, Fassaden oder Hallen, sie müssen langlebig, optisch anspruchsvoll und nach den gültigen Bau- und Umweltvorschriften ausgeführt werden. Metallbauer befassen sich mit allen Arten der traditionellen Metallbearbeitung, Schmieden, Löten, Schweißen, Schrauben oder Nieten sind dabei typische Fertigungsverfahren die zur Anwendung kommen. Neben der Be- und Verarbeitung verschiedener Stähle gehört der Umgang mit den Werkstoffen Aluminium und Kunststoff genauso in ihren Aufgabenbereich wie der Anschluss von Konstruktionen an den Baukörper, der Einbau von Sicherheitstechnik in Gebäuden und die Automatisierung von z.B. Schließsystemen. Traditionelle Handwerksberufe wie Schmied oder Bauschlosser wurden 1989 zum neuen Beruf des Metallbauers zusammengefasst.

 

 

Balkonanlage
Überdachung
Schmuckelement
Außentreppe

 

Lernfelder

Grundstufe

LF 1:       Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen  (80 Stunden)

LF 2:       Fertigen von Bauelementen mit Maschinen (80 Stunden)  

LF 3:       Herstellen von einfachen Baugruppen (80 Stunden)

LF 4:       Warten technischer Systeme ( 80 Stunden)

 

Fachstufe

LF 5:       Herstellen von Blechbauteilen (80 Stunden)

LF 6:       Herstellen von Konstruktionen aus Profilen (80 Stunden)

LF 7:       Herstellen von Umformteilen (60 Stunden)

LF 8:       Demontieren und Montieren von Baugruppen in der Werkstatt (60 Stunden)

LF 9a:    Herstellen von Stahl- und Metallbaukonstruktionen (100 Stunden)

LF 10a: Herstellen von Türen, Toren und Gittern (100 Stunden)

LF 11a:  Herstellen von Fenstern, Fassaden und Glasanbauten (80 Stunden)

LF 12a:  Herstellen von Treppen und Geländern ( 80 Stunden)

LF 13a:  Instandhalten von Systemen des Metall- und Stahlbaus(60 Stunden)

 

typische Unterrichtssituationen

Gruppe kontrolliert das Beschlagsystem am Fenster
Schüler stellen Plakat "Glas im Metallbau" vor
Till am Nivilliergerät (Fußboden weicht um 2cm zwischen linker und rechter Klassenraumecke ab)
Gruppenarbeit LF Fenster

Berufsschultage:

 

Ausbildungsjahr

Hauptberufsschultag

Beweglicher Schultag

Kalenderwoche

Klassenlehrer

1

Montag

Mittwoch

34,36;38;40;44;

46;48;49;51;03

Hr. Groß

2

Dienstag

Donnerstag

gerade

Fr. Kosiol

3

Dienstag

Donnerstag

gerade

Fr. Kosiol

4

Freitag

--------

 

Hr. Eisel

 

Überbetriebliche Lehrgänge ( BBZ Metall; Fuldastraße 16)

 

LG 1:       Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Grundlagen der Metallbearbeitung

LG 2:       Fügen und Umformen (Metall-Schutzgasschweißen)

LG 3:       Fügen und thermisches Trennen

LG 4:       Schutzgasschweißen

LG 5:       Grundlagen der Elektrotechnik und Schutzmaßnahmen

LG 6:       Montieren und Prüfen von steuerungstechnischen Systemen

LG 7:       Bearbeiten von Leichtmetallen und Edelstahl

 

Gesellenprüfung

1.Teil

(nach ca. 2 Jahren Ausbildung, Gewichtung: 30 % der Gesamtprüfungsnote )

Die Prüfung ist unterteilt in:

  • Planung (theoretischer Teil)
  • Arbeitsaufgabe (praktischer Teil)
  • Fachgespräch

Die verschiedenen Teile beziehen sich auf ein zu fertigendes Prüfungsstück.

 

Prüfungswerkstücke:

Fahnenmasthalterung
Schwenkeinrichtung
Hebevorrichtung

2. Teil

(nach ca. 3,5 Jahren Ausbildung, Gewichtung: 70 % der Gesamtprüfungsnote)

Die Prüfung ist unterteilt in:

  • Planung (theoretischer Teil) 
  • 2 Arbeitsaufgaben, die Kundenaufträgen entsprechen (prakt. u. theor. Teil)
  • Fachgespräch
  • Funktionsanalyse 1 (theoretischer Teil)
  • Funktionsanalyse 2 (theoretischer Teil)
  • Wirtschafts- und Sozialkunde (theoretischer Teil)

 

Prüfungswerkstücke:

Vordach
Balkongeländer mit Außentreppe
Carport
Bau einer Halle
Innenhof
Fassade
Überdachung
Überdachung (Detail)
Treppenhaus
Innentreppe
Tresor
Waschautomat für Metallteile
Solarbäume
Edelstahltür/-tor
Überdachung/Glasanbau

 

 

Ausbildungsbetriebe

Benjamin Pippert

Hinterm Tor 4

36282 Hauneck

 

BZH Bildungszentrum

Leinenweber Straße 1 - 3

36251 Bad Hersfeld

 

Carsten Thomas

Am Eisfeld 22

36289 Friedewald

06674-918840

 

GFU Akademie für Bildung

Robert-Bunsen-Straße 10

36179 Bebra

 

Cavalier Vario Treppen GmbH

Holzverarbeitungsbetrieb

Breitenbacher Weg 13

36179 Bebra

06622/9261-0

 

Deichmann Umwelttechnik GmbH

Heinrich-Hertz-Str.3

36179 Bebra

06622-5040

 

Ewald Hofmann

Metallbauermeister

Ibratalstraße 13

36280 Oberaula

 

Georg H. Schwalm

Grüner Weg 5

36275 Kirchheim-Gersdorf

 

Karl Eckhardt KG

Reckeröder Straße 6

36275 Kirchheim

 

Metallbau Ritz GmbH

Metallbaubetrieb

Am Zollhaus 1

36269 Philippsthal

06620/8335

 

Metallverarbeitung Friedewald GmbH

Gewerbegebiet 12

36289 Friedewald

06674/ 918901

 

Metall in Form

Mirko Koch

Am Güterbahnhof 5

36208 Wildeck

06626 / 919680

 

Otto Becker

Tannenweg 2

36286 Neuenstein-Raboldshausen

06677/424

 

Siegfried Hofmeister

Metallbauermeister

Unterweißenborn 3

36277 Schenklengsfeld

06629/511

 

Stahlbau Frank GmbH

Max-Planck-Straße 14

36179 Bebra

06622/9259-0

 

Stückrad - Tresore GmbH  Metallbauer 

Sandweg 4

36211 Alheim

05664/94980

 

 

Kirchner Solar Group GmbH

Auf der Welle 8

36211 Alheim

05664/9309110

 

Sybille Hinz OHG  Metallverarbeitung

Rudolf-Diesel-Straße 5-9

36179 Bebra

06622/3003

 

 

Gesellenprüfung 2011/12

Prüfungsstück 2011/12

Im Januar 2012 legten 8 Auszubidende in den Werkstatträumen der Kreishandwerkerschaf in Bad Hersfeld die Gesellenprüfung ab.

 

In diesem Jahr standen sie vor der Aufgabe in 12 Stunden ein Kastenschloss zu fertigen.

 

Ergänzt wurde die Prüfung durch 3 Kundenaufträge aus dem Bereich "Montieren und Inbetriebnehmen eines steuerungstechnischen Systems".

 

 

So gut wie möglich - hier geht es um jeden Punkt
Theorie in der Praxis




geschafft
Freisprechung

Herzlichen Glückwunsch!!!!

 

Am 27. Januar wurden alle Junggesellen traditionell im Saal des "Hessischen Hofs" in Bebra freigesprochen. 

 

 Daniel Putzmann wurde als Jahrgangsbester besonders geehrt. 

 

Ihre Ausbildung hat sich schon ausgezahlt, ihr Handwerk ist gefragt denn alle Junggesellen haben einen Arbeitsvertrag "in der Tasche".

 

Um "up to date" zu sein müssen sie natürlich weiterlernen, vielleicht bauen sie auch auf ihrem Ausbildungsberuf auf und werden

  • Handwerksmeister, mit dem Ziel einen eigenen Betrieb zu führen:
  • Techniker;
  • Bachelor oder Master nach dem Fachabitur
Lernortverlegung: Schmiede
vorsicht - mit Gefühl!
am Lufthammer
vom Rundstahl zum Meißel
hier - mit Kraft!

Schmiede das Eisen -  solange es heiß ist !

Was bedeutet dieser alte Spruch?

Praktische Erfahrungen über den Wahrheitsgehalt dieser Aussag konnten die Metallbauerazub´s (3 Lj) in der Werkstatt des Metallbaumeisters H.-J- Lerch machen.

Das Zusammenspiel von Kraft, Gefühl, Vorstellungsvermögen und natürlich dem nötigen Fachwissen - Herr Lerch (Senior) zeigte gekonnt und mit scheinbarer Leichtigkeit das er sein Handwerk immernoch beherrscht.

 

  • Schmieden von Ringen und Haken;
  • Feuerschweißen - nicht einfach;
  • Breiten und Ausziehen von Rundstahl,
  • Bei welcher Anlassfarbe hat der Meißel die richtig Härte?
  • "Wie hält man Schmiedefeuer bei Laune"?

"Hilf ihnen es selbst zu tun" - Danke Herr Lerch!

Lernen in der Praxis ist nachhaltiger!

Die Schüler konnten Eindrücke gewinnen und ausprobieren - vielleich ist jemand auf den "Geschmack" gekommen.

Jeder ist seines Glückes Schmied -  wirklich nicht einfach!

 

Übrigens: ca. 10 Hammerschläge - dann war der Arm  platt und das "Eisen" nicht mehr wirklich "heiß".

 

Seitenerstellung: A. Kosiol

 

 

 

 

 

Kontaktformular  |  Sitemap  |  Impressum