Standort Bad Hersfeld:

Berufliche Schulen Bad Hersfeld
Am Obersberg
36251 Bad Hersfeld

Fon: 06621 / 400930
Fax: 06621 / 41227

Mail: beruflicheschulen(at)bso-hef.de

 

 

Standorte Heimboldshausen:

Berufliche Schulen Bad Hersfeld

Außenstelle Heimboldshausen
Lindenstraße 15
36269 Philippsthal

Fon: 06620 / 416

Fax: 06620 / 8541

Mail: aussenstelle(at)bso-hef.de

 

und

 

Berufliche Schulen Bad Hersfeld

Außenstelle Heimboldshausen
Rhönstraße 11
36269 Philippsthal

Fon: 06620 / 222

Fax: 06620 / 918916

Mail: aussenstelle(at)bso-hef.de

Fachoberschule Ernährung und Hauswirtschaft

In welchen Schwerpunkten wird an unserer Schule in der Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft unterrichtet?

  • Bewertung von  Ernährungsrichtungen
  • Darstellung der Physiologie und Biochemie der Ernährung und ihrer Störungen
  • Vielfältigkeit der Mikroorganismen und deren Einsatz in der Biotechnologie
  • Bewertung von Produkten und Herstellungsverfahren nach lebensmittelrechtlichen Gesichtspunkten
  • Projektplanung und Durchführung
  • Untersuchung von Lebensmitteln
  • Entwicklung des Haushaltsmanagements
  • Von der Marktanalyse bis zur Produktentwicklung bzw. zum Dienstleistungsangebot
  • Perspektiven für das Studium und für die Berufs- und Arbeitswelt

 

In welchen Organisationsformen erfolgt die Ausbildung?

Organisationsform B (Klasse 12)

d.h., wer einen mittleren Abschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung hat, besucht die Fachoberschule ein Jahr im Vollzeitunterricht

 

Aufnahmebedingungen:

  • Mittlerer Abschluss und min. 2x Note 3 in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik und in keinem der genannten Fächer schlechter als ausreichende Leistungen oder Versetzung in die Einführungsphase einer gymnasialen Oberstufe
  • Abschlussprüfung in einem einschlägig anerkannten Ausbildungsberuf* oder den Abschluss einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung durch eine staatl. Prüfung oder eine einschlägige Laufbahnprüfung im öffentlichen Dienst. An die Stelle einer abgeschlossenen einschlägigen Berufs-ausbildung kann eine mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit in einem anerkannten einschlägigen Ausbildungsberuf treten.
  • Bei nicht hinreichenden Noten des Mittleren Abschlusses können diese durch ein Abschlusszeugnis der Berufsschule mit einer Gesamtnote von mind. 3,0 oder eine einschlägige Laufbahnprüfung mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 ersetzt werden

 

* Ausbildungsberufe könnten sein:

  • Koch/Köchin
  • Hotel- und Restaurantfachmann/-frau
  • Fachkraft im Gastgewerbe
  • Bäcker/Bäckerin
  • Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk
  • Hauswirtschafter/Hauswirtschafterin
  • Hauswirtschaftlicher Betriebsleiter/Betriebsleiterin
  • Systemgastronom/Systemgastronomin
Kontaktformular  |  Sitemap  |  Impressum