Standort Bad Hersfeld:

Berufliche Schulen Bad Hersfeld
Am Obersberg
36251 Bad Hersfeld

Fon: 06621 / 400930
Fax: 06621 / 41227

Mail: beruflicheschulen(at)bso-hef.de

 

 

Standorte Heimboldshausen:

Berufliche Schulen Bad Hersfeld

Außenstelle Heimboldshausen
Lindenstraße 15
36269 Philippsthal

Fon: 06620 / 416

Fax: 06620 / 8541

Mail: aussenstelle(at)bso-hef.de

 

und

 

Berufliche Schulen Bad Hersfeld

Außenstelle Heimboldshausen
Rhönstraße 11
36269 Philippsthal

Fon: 06620 / 222

Fax: 06620 / 918916

Mail: aussenstelle(at)bso-hef.de

17.12.2016

"Der Druck ist jetzt weg"

Sven Apel beendete seine Ausbildung als Bester des Landes




Arbeitet zur Zeit im Team an einem neuen Bestandsbewertungsverfahren: Sven Apel an seinem Arbeitsplatz. Foto: Wagner

Bad Hersfeld. Die Einladung zur Besten-Ehrung der hessischen Industrie- und Handelskammer (IHK) war eine Überraschung. „Ich habe nicht damit gerechnet, dass meine Prüfung so gut war“, erklärt Sven Apel.

 

 

Drei Jahre nach dem Beginn seiner Ausbildung zum Fachinformatiker mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung zeichnete die IHK den 21-jährigen Allmershäuser im vergangenen Sommer als Landesbesten des Jahres 2016 aus. Bei seinem Bad Hersfelder Arbeitgeber Höltl Retail Solutions programmiert er Warenwirtschaftssysteme für Kunden wie den Versandhändler Bonprix. Den Umgang mit Computern lernte Sven Apel bereits in seiner Kindheit. Wie viele seiner Altersgenossen spielte auch er gerne Computerspiele. Doch seine Leidenschaft für die Programmierung von Software wurde erst in der Höheren Berufsfachschule am Obersberg geweckt, die er nach dem erfolgreichen gymnasialen Abschluss an der Gesamtschule Geistal zwei Jahre lang besuchte.

 

Durch einen engagierten Lehrer wurde er auf die Ausbildungsmöglichkeiten bei Höltl Retail Solutions aufmerksam. Das Unternehmen entwickelt für seine Kunden Kassen- und Warenwirtschaftssysteme. „Die Ausbildung dort hat mir sofort Spaß gemacht“, erzählt Sven Apel im Gespräch mit unserer Zeitung. Seine Arbeit beschreibt er als sehr abwechslungsreich. „Man macht fast nie zweimal dasselbe und arbeitet in vielen verschiedenen Bereichen.“

 

Auch das Arbeitsklima in der Firma nennt der 21-Jährige als Grund für seine Zufriedenheit. „Der lockere Umgang miteinander fördert die Produktivität“, erklärt er.

 

 

Quelle: www.hersfelder-zeitung.de/bad-hersfeld/druck-jetzt-weg-7128648.html


Kontaktformular  |  Sitemap  |  Impressum