Bring Your Own Device

BSO vollzieht entscheidenden Schritt zur digitalen Schule

Endlich ist es so weit: Die Beruflichen Schulen Obersberg öffnen das schuleigene WLAN für alle Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler der BSO. Damit wird die Möglichkeit geschaffen, mit eigenen Geräten wie Notebook, Tablet und Smartphone zusammenzuarbeiten und das schnelle Internet der Schule via WLAN zu nutzen.

Felix Sauerbier und Lea Heinemann von der Schülervertretung freuen sich, dass sie den zukunftsweisenden Schritt der Öffnung des WLANs nun der gesamten Schülerschaft mitteilen können.

Bereits in 2011 hatten sich die IT-Verantwortlichen der BSO um eine eigene Lösung für eine Internetverbindung bemüht. Im Rahmen einer Projektarbeit der Technikerschule wurde in Eigenleistung eine Richtfunkstrecke vom Obersberg zu einem öffentlichen Gebäude in der Stadt Bad Hersfeld errichtet. So konnte ein Kabelanschluss genutzt werden, dessen Bandbreite die am Obersberg verfügbaren Zugänge um ein Vielfaches überstieg. Gleichzeitig wurde damit begonnen, im Gebäude der BSO ein WLAN aufzubauen. Ziel war es, auch für die wachsende Zahl von mobilen Geräten einen Internetzugang bereitzustellen und so die Einführung moderner Unterrichtskonzepte zu ermöglichen.

„In den letzten Jahren hat sich im Bildungsbereich hinsichtlich digitaler Medien viel getan. Ein Tablet ist im Unterricht kaum mehr wegzudenken, denn es ermöglicht einen kabellosen Zugang zu Lernplattformen und unterstützt zukunftsweisende eLearning-Konzepte“ so Guido Lomb, Schulleiter der Beruflichen Schulen Obersberg.

Mit kräftiger Unterstützung des Schulträgers ist es im letzten Jahr gelungen, das WLAN der Schule auf nunmehr 90% Abdeckung auszubauen und die Bandbreite der Funkstrecke nochmals deutlich zu erhöhen. „Durch die kurze Distanz  vom Obersberg in die Stadt war dies mit relativ geringem technischen und finanziellen Aufwand möglich, sodass sich die laufenden Kosten nur auf den Internetzugang per Kabelanschluss belaufen“, so Stefan Burger, Lehrer und IT-Spezialist an den Beruflichen Schulen. Der BSO steht damit eine Bandbreite von ca. 200 Mbit/Sekunde im Download  zur Verfügung, die, so ist zu hoffen, bald durch den Breitbandausbau des Obersbergs abgelöst wird.

„Digitalisierung und Industrie 4.0 erfordern auch eine Schule 4.0. Um unsere Schülerinnen und Schüler sowie Studierenden auf ihre berufliche Zukunft gut vorbereiten zu können, müssen wir zwingend mit den Entwicklungen schritthalten. Ein schneller Zugang zum Internet ist dabei eine Grundvoraussetzung“, argumentiert Michael Weiser, Abteilungsleiter der BSO.

Zurück

»Gestern Schüler, heute Lehrer. Ich kenne die Schule jetzt aus beiden Perspektiven und ich bin gerne hier. Damals wie heute!«

Johannes S.
Lehrer für Metalltechnik an den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld

Vollschulische Ausbildung

»Durch die Fachoberschule Elektrotechnik an der BSO wurde ich hervorragend auf mein Ingenieurstudium vorbereitet - auch ohne Mathe-Leistungskurs!«

Fabian K.
Elektrotechnik-Ingenieur

Fachoberschule Technik Fachoberschule Gesundheit

»An der BSO konnte ich während meiner Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten wertvolle Erfahrungen für mein Studium sammeln!«

Chantee R.
Studentin der Zahnmedizin

Berufsschulangebote

»Damals wusste ich nicht, in welche Richtung es bei mir gehen sollte. Dank der Berufsorientierung an der BSO hatte ich dann mein Ausbildungsziel vor Augen!«

Jens B.
Hotelfachmann

Zum Bildungsnavigator

»Die Fachschule für Sozialwesen hat mir auch mit über 30 noch den Quereinstieg in meinen Traumberuf ermöglicht!«

Stefanie F.
Staatlich anerkannte Erzieherin

Fachschule für Sozialwesen

MINT  Nachhaltigkeit Lernen  Umweltschule  

Nach oben