Fensterbau im Klassenzimmer

Zwei Mitarbeiter (Herr Buchholz und Herr Dreyer) von der Firma Wicona, eine Marke der Hydro-Gruppe mit Sitz in Oslo, besuchten kürzlich das 2. und 3. Lehrjahr der Metallbauer an den Beruflichen Schulen Obersberg, um den Auszubildenden Hintergrundwissen zum Fensterbau zu vermitteln.

Im Mittelpunkt stand der Bau eines Aluminiumfensters mit Dreh-Kipp-Funktion.
Die angehenden Metallbauer konnten das Fenster unter Anleitung mit vielen „Tricks und Kniffen“ vom Fachmann selbst fertigen.

Was kann man am Fenster verändern, um den Wohnraum vor Lärm oder Einbruch zu schützen? Muss der klassische Rollladen noch sein? Wirklich hochwertig wird das „System Fenster“ nur, wenn es fachgerecht eingebaut ist – doch was heißt „fachgerecht“? Dies sind nur einige Fragen der Auszubildenden, auf die Herr Dreyer mit beeindruckender Leichtigkeit praxisnah und verständlich eingegangen ist und dadurch die Schüler logische Arbeitsabläufe und Sachzusammenhänge erkennen ließ.

Zurück

»Gestern Schüler, heute Lehrer. Ich kenne die Schule jetzt aus beiden Perspektiven und ich bin gerne hier. Damals wie heute!«

Johannes S.
Lehrer für Metalltechnik an den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld

Vollschulische Ausbildung

»Durch die Fachoberschule Elektrotechnik an der BSO wurde ich hervorragend auf mein Ingenieurstudium vorbereitet - auch ohne Mathe-Leistungskurs!«

Fabian K.
Elektrotechnik-Ingenieur

Fachoberschule Technik Fachoberschule Gesundheit

»An der BSO konnte ich während meiner Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten wertvolle Erfahrungen für mein Studium sammeln!«

Chantee R.
Studentin der Zahnmedizin

Berufsschulangebote

»Damals wusste ich nicht, in welche Richtung es bei mir gehen sollte. Dank der Berufsorientierung an der BSO hatte ich dann mein Ausbildungsziel vor Augen!«

Jens B.
Hotelfachmann

Zum Bildungsnavigator

»Die Fachschule für Sozialwesen hat mir auch mit über 30 noch den Quereinstieg in meinen Traumberuf ermöglicht!«

Stefanie F.
Staatlich anerkannte Erzieherin

Fachschule für Sozialwesen

MINT  Nachhaltigkeit Lernen  Umweltschule  

Nach oben