Berufsfachschule für Ernährung und Hauswirtschaft

Berufe in der Ernährungsbranche

Ernährungsberufe beschäftigen sich mit der Herstellung, Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln, Speisen und Getränken. Hierzu gehören auch Handel und Vertrieb. Von Lebensmittelhandwerk bis zur Gastronomie spannt sich ein Bogen bester Berufsaussichten und mit erfolgreich abgeschlossener Berufsfachschule bietet sich eine Lehrstellengarantie. In den Berufen Hotelkaufmann/frau, Koch/Köchin, Lebensmittelverkäufer/in im Einzelhandel, und als Bäcker oder Fleischer sind Sie verantwortlich für das Wohlergehen Ihrer Kunden.

Berufe im benachbarten Bereichen

Sollten Sie nicht direkt eine der genannten Berufe anstreben, so haben sie mit der Fachrichtung Wirtschaft – Ernährung eine solide Grundlage für Ihr Weiterkommen gelegt.

Kenntnisse über eine gesunde Ernährung spielen in immer mehr Ausbildungsberufen eine große Rolle., so z.B. bei der Ausübung in den Berufen der Physiotherapie, der Sportwissenschaften, der Diätetik und natürlich auch in den Pflegeberufen.

Basis für den Durchstieg in die Fachoberschule und fachfremde Ausbildungsberufe

Durchaus möglich, dass Sie nach der Berufsfachschule in einem völlig fremden Fachbereich Ihre Ausbildung suchen. Hier haben Sie für sich persönlich und für Ihr Umfeld eine Basis für hauswirtschaftliches Handeln geschaffen.

Wir – die Beruflichen Schulen in Bad Hersfeld – bieten mit dem Schwerpunkt Ernährung/Hauswirtschaft eine fundierte Grundlage für den erfolgreichen Eintritt in eine Ausbildung oder das Weiterkommen an einer Fachoberschule.

Unterrichtsinhalte

Die Unterrichtsthemen und Aufgabenfelder gliedern sich in die Bereiche:

  • Arbeitsplatzgestaltung und Unfallverhütung
  • Ermittlung und Kalkulation von Einkaufskosten und –mengen sowie Zeitbedarf und Personalkosten
  • Einkauf und Lagerung von Waren
  • Ermittlung von Kundenerwartungen
  • Einsatz von Werbung (Werbeziele, Werbemittel, Werbeträger, Werbebotschaften)
  • Erlernen von Textverarbeitung und Tabellenkalkulation
  • Zubereitung, Anrichten und Garnieren von regionalen und internationalen Speisen
  • Berücksichtigung unterschiedlicher Ernährungsformen
  • Einsatz und Handhabung typischer Werkzeuge und Maschinen
  • Planen von Events und Veranstaltungen
  • Präsentation, Anrichten und Garnieren von Speisen und Getränken
  • Eindecken von Tischen und Servieren von Speisen
  • Kennenlernen von Rechtsvorschriften wie Hygieneregeln und Unfallverhütungsvorschriften

Die fachpraktischen Inhalte werden praxisnah und in Kleingruppen unterrichtet. Ziel ist es, zunehmend selbständig zu lernen und zu organisieren und hierbei Lösungsstrategien zu entwickeln. Ein freundliches Lehrerteam wird Sie begleiten.

Allgemeine Informationen zur Berufsfachschule

Mir wird geboten
  • eine hervorragende Basis für eine anschließende Berufsausbildung
  • gute Perspektiven, einen Ausbildungsberuf zu erlangen
  • eine Vertiefung des allgemeinen Wissens
  • ein mittlerer Bildungsabschluss
  • ein Durchstieg in höhere Abschlüsse, z.B. Fachoberschule
  • ein Praktikum als Chance von einem Betrieb in ein Ausbildungsverhältnis übernommen zu werden
Ich bringe mit
  • persönliche und fachspezifische Motivation
  • gute Umgangsformen
  • einen Qualifizierenden Hauptschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss mit befriedigenden Leistungen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch
  • ein Alter von unter 18 Jahren
  • den Willen regelmäßig und pünktlich zur Schule zu kommen
  • Interesse am gewählten Fachbereich
  • Bereitschaft am zielorientiertem Lernen und Arbeiten in Theorie und Praxis
Mich erwartet
  • ein Lehrerteam welches aus der Praxis kommt und praxisorientiert unterrichtet
  • fachpraktische Ausbildung auf hohem Niveau
  • Qualifizierung durch ein vierwöchiges Praktikum
  • Projekte mit selbständiger Planung und Durchführung
  • eine Abschlussprüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch sowie und den berufsbildenden Lernbereich
  • eine berufsfeldbezogene Projektprüfung
  • mündliche Prüfungen
Zusätzlich kann ich
  • das EDCL-Zertifikat erwerben
Mit dem Abschluss kann ich
  • mich um einen Ausbildungsplatz bewerben
  • je nach Notenschnitt eine Fachoberschule besuchen
  • ein berufliches Gymnasium absolvieren
  • in die gymnasiale Oberstufe eintreten
  • eine zweijährige höhere Berufsfachschule (z.B. Sozialassistenz) besuchen

Download Unterlagen

Kontakt

Datenschutz*
Was ist die Summe aus 4 und 5?

»Gestern Schüler, heute Lehrer. Ich kenne die Schule jetzt aus beiden Perspektiven und ich bin gerne hier. Damals wie heute!«

Johannes S.
Lehrer für Metalltechnik an den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld

Vollschulische Ausbildung

»Durch die Fachoberschule Elektrotechnik an der BSO wurde ich hervorragend auf mein Ingenieurstudium vorbereitet - auch ohne Mathe-Leistungskurs!«

Fabian K.
Elektrotechnik-Ingenieur

Fachoberschule Technik Fachoberschule Gesundheit

»An der BSO konnte ich während meiner Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten wertvolle Erfahrungen für mein Studium sammeln!«

Chantee R.
Studentin der Zahnmedizin

Berufsschulangebote

»Damals wusste ich nicht, in welche Richtung es bei mir gehen sollte. Dank der Berufsorientierung an der BSO hatte ich dann mein Ausbildungsziel vor Augen!«

Jens B.
Hotelfachmann

Zum Bildungsnavigator

»Die Fachschule für Sozialwesen hat mir auch mit über 30 noch den Quereinstieg in meinen Traumberuf ermöglicht!«

Stefanie F.
Staatlich anerkannte Erzieherin

Fachschule für Sozialwesen

MINT  Nachhaltigkeit Lernen  Umweltschule

Nach oben