Berufsschule für Bergbautechnik

Sie möchten „Berge versetzen“? Große Maschinen haben Sie schon immer fasziniert? Im Sandkasten haben Sie mit Ihrem Spielzeugbagger die tiefsten Löcher gegraben? Dann ist vielleicht eine Ausbildung zum Bergbautechnologen das Richtige für Sie!

Bergbautechnologen sind im operativen Bereich eines Bergbaubetriebes der Tiefbautechnik (Untertage) bzw. Tiefbohrtechnik (Bohrturm) beschäftigt.

An den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld - Außenstelle Heimboldshausen - werden in einer länderübergreifenden Fachklasse Auszubildende der Fachrichtung Tiefbautechnik in Blockform unterrichtet.

Neben den Fächern Deutsch, Englisch, Politik/Wirtschaftskunde sowie Sport umfasst das schulische Ausbildungsprofil folgende Schwerpunkte:

  • Herstellung und Erarbeitung einfacher Bauelemente
  • Inbetriebnehmen, Bedienen und Warten technischer Systeme
  • Inbetriebnahme und Überprüfung steuerungstechnischer Systeme
  • Erkennen und Einschätzen geologischer Verhältnisse
  • Erschließen der Lagerstätte und Erstellen bergmännischer Hohlräume
  • Einrichten, Inbetriebnehmen und Instandhalten von Maschinen und Anlagen
  • Gewinnen von Rohstoffen
  • Sichern und Betreiben von Grubenbauen
  • Bewetterung und Wasserhaltung
  • Nutzen der Grubenbaue für den Versatz und zur Lagerung von Stoffen

Allgemeine Informationen

Mir wird geboten
  • eine Berufsausbildung in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsbetrieb zum Bergbautechnologen/in in der Fachrichtung Tiefbautechnik
  • Unterricht nach Lernfeldkonzept in den modern ausgestatteten Unterrichtsräumen an der Außenstelle Philippsthal-Heimboldshausen
  • mehrere Studien-/Klassenfahrten zu historischen sowie in Betrieb befindlichen Bergbauunternehmen
Ich bringe mit
  • Interesse an der Bedienung von Großmaschinen
  • Interesse an der Analyse und Fehlersuche von Maschinen und Anlagen unter Tage
  • Verantwortungsbewusstsein für die eigene und die Sicherheit anderer bei der Arbeit
  • Interesse an der Verknüpfung einzelner Komponenten zu einem Gesamtsystem
  • Freude an der Auseinandersetzung mit technischen Problemstellungen
Mich erwartet
  • eine dreijährige duale Ausbildung in enger Zusammenarbeit zwischen Berufsschule und Ausbildungsbetrieb
  • Unterricht in Blockform, d.h. eine Woche Berufsschule, zwei Wochen Ausbildungsbetrieb
  • ein berufsbezogener Unterricht im Umfang von 30 Wochenstunden, in dem auch Deutsch, Englisch, Sport und Politik/Wirtschaft enthalten sind
  • ein interessanter Unterricht mit wechselnden Arbeitsformen
Zusätzlich kann ich
  • bei entsprechenden Leistungen die Ausbildung um ein halbes Jahr verkürzen
  • bei entsprechendem Notenbild gleichzeitig mit erfolgreichem Abschluss der Berufsschule den Mittleren Bildungsabschluss anerkannt bekommen
  • mich durch einen zweijährigen Zusatzunterricht (6 Stunden am Samstag) auf die Prüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife vorbereiten
Mit dem Abschluss kann ich
  • als Facharbeiter eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem Bergbauunternehmen aufnehmen
  • ein eigenes Einkommen erzielen
  • bei entsprechenden Leistungen und Eignung weiterführende Schulen besuchen, um als Aufsicht bzw. Steiger zu arbeiten
  • die Form B der Fachoberschule besuchen, die innerhalb nur eines Jahres zur Fachhochschulreife führt und mir so ein Studium ermöglicht

Kontakt

Datenschutz*
Bitte rechnen Sie 3 plus 6.

»Gestern Schüler, heute Lehrer. Ich kenne die Schule jetzt aus beiden Perspektiven und ich bin gerne hier. Damals wie heute!«

Johannes S.
Lehrer für Metalltechnik an den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld

Vollschulische Ausbildung

»Durch die Fachoberschule Elektrotechnik an der BSO wurde ich hervorragend auf mein Ingenieurstudium vorbereitet - auch ohne Mathe-Leistungskurs!«

Fabian K.
Elektrotechnik-Ingenieur

Fachoberschule Technik Fachoberschule Gesundheit

»An der BSO konnte ich während meiner Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten wertvolle Erfahrungen für mein Studium sammeln!«

Chantee R.
Studentin der Zahnmedizin

Berufsschulangebote

»Damals wusste ich nicht, in welche Richtung es bei mir gehen sollte. Dank der Berufsorientierung an der BSO hatte ich dann mein Ausbildungsziel vor Augen!«

Jens B.
Hotelfachmann

Zum Bildungsnavigator

»Die Fachschule für Sozialwesen hat mir auch mit über 30 noch den Quereinstieg in meinen Traumberuf ermöglicht!«

Stefanie F.
Staatlich anerkannte Erzieherin

Fachschule für Sozialwesen

MINT  Nachhaltigkeit Lernen  Umweltschule

Nach oben