Zertifikate

MINT-freundliche Schule BSO

MINT-freundliche Schule BSO

Die Beruflichen Schulen Obersberg sind eine von 15 hessischen Schulen, die bereits zum zweiten Mal als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet wurden. Die Abkürzung MINT steht dabei für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. MINT-freundliche Schulen stärken die MINT-Kompetenzen der Schüler, wodurch verstärkt naturwissenschaftlich-technischee Kompetenzen vermittelt werden und dadurch ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung geleistet wird.

Als Schule mit gewerblich-technischer Ausrichtung ist MINT für die BSO nicht nur ein "Projekt", sondern immer schon wesentlicher Teil unserer täglichen Arbeit mit Schülern, Studierenden und Betrieben!

Ziel der BSO ist es, die Kooperationen mit Unternehmen und Schulen unserer Region zu verstärken und weiter ausbauen. Wir bemühen uns, junge Menschen aufgrund der großartigen Zukunftsperspektiven für MINT-Berufe zu begeistern.

Umweltschule - Lernen und Handeln für unsere Zukunft

"Umweltschule - Lernen und Handeln für unsere Zukunft" ist eine Auszeichnung, die vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und vom Hessischen Kultusministerium für das besondere Engagement einer Schule im Bereich Umwelterziehung und ökologische Bildung vergeben wird. Gewürdigt wird die Verbesserung der Qualität von Unterricht und Schulleben im Sinne der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung.

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) möchte Schülerinnen und Schüler dabei unterstützen, die notwendigen Kompetenzen für die Gestaltung eines eigenen nachhaltigen Lebensstils zu entwickeln.

Dieses Ziel verfolgt auch die BSO in ihrer täglichen Arbeit und darf nicht umsonst den Titel „Umweltschule“ tragen, wie zwei besonders hervorzuhebende Aktivitäten belegen:

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Nachhaltigkeit lernen

Bereits seit 2010 stehen im Rahmen der Erzieherausbildung unseren Studierenden Wahlangebote im Bereich BNE (Bildung für nachhaltige Entwicklung) offen. Schon 2014 und 2016 wurde die Fachschule für Sozialwesen für diese vielfältigen Bemühungen als Umweltschule ausgezeichnet und erhielt darüberhinaus die Zertifizierung „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) der UNESCO. Studierende der Fachschule, die den Bildungsbereich BNE zu einem Schwerpunkt ihrer Ausbildung gemacht haben, können somit am Ende des zweiten oder dritten Ausbildungsjahres das BNE-Zertifikat erwerben, das an unserer Fachschule entwickelt wurde und umfangreiche außerunterrichtliche Tätigkeiten und Praxiserfahrungen einschließt. Dementsprechend werden bei uns die angehenden Erzieherinnen und Erzieher dazu befähigt, BNE professionell und engagiert in ihrer beruflichen Praxis mit Kindern und Jugendlichen umsetzen zu können.

Weiterhin hat der Fachbereich Elektrotechnik bereits im Schuljahr 2014/15 mit dem Bau einer „Chill-Out-Zone“ im unteren Pausenhof einen wertvollen Beitrag zur ökologisch orientierten Umgestaltung des Schulgeländes und gleichzeitig zum Thema „Umwelterziehung“ geleistet. Die Überdachung sowie Stühle und Tische wurden in Kooperation mit dem Fachbereich Holzbau von Schülerinnen und Schülern aus nachhaltig erzeugtem und regionalem Holz selbst gebaut und eine Photovoltaik-Demonstrationsanlage liefert sichtbar Strom. Nun steht den Schülerinnen und Schülern ein bequemer und regensicherer Unterschlupf auf dem Schulhof zur Verfügung, der gleichzeitig aber auch weiterhin interessante Lernangebote zum Thema Photovoltaik bietet.

Der Entwicklungspark des Fachbereichs Elektrotechnik setzt auf diese Art und Weise mit Erfolg Methoden des forschenden und selbstgesteuerten Lernens um. Unter den Leitlinien „Erfolg, Eingebundensein und Eigenständigkeit“ werden dabei im arbeitstechnischen Unterricht zahlreiche Umweltprojekte u. a. zu den Themen „Energiesparen“ oder „Energieeffizienz“ umgesetzt, beispielsweise mit Fokus auf moderne LED-Technologie, Amortisation und gesundheitliche Auswirkungen. Die Vorhaben werden mit Lernenden verschiedener Schulformen umgesetzt und von der Arbeitsgruppe „Ökologische Bildung“ als auch durch die Schulleitung unterstützt und im Rahmen unterschiedlicher Veranstaltungen präsentiert.

»Gestern Schüler, heute Lehrer. Ich kenne die Schule jetzt aus beiden Perspektiven und ich bin gerne hier. Damals wie heute!«

Johannes S.
Lehrer für Metalltechnik an den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld

Vollschulische Ausbildung

»Durch die Fachoberschule Elektrotechnik an der BSO wurde ich hervorragend auf mein Ingenieurstudium vorbereitet - auch ohne Mathe-Leistungskurs!«

Fabian K.
Elektrotechnik-Ingenieur

Fachoberschule Technik Fachoberschule Gesundheit

»An der BSO konnte ich während meiner Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten wertvolle Erfahrungen für mein Studium sammeln!«

Chantee R.
Studentin der Zahnmedizin

Berufsschulangebote

»Damals wusste ich nicht, in welche Richtung es bei mir gehen sollte. Dank der Berufsorientierung an der BSO hatte ich dann mein Ausbildungsziel vor Augen!«

Jens B.
Hotelfachmann

Zum Bildungsnavigator

»Die Fachschule für Sozialwesen hat mir auch mit über 30 noch den Quereinstieg in meinen Traumberuf ermöglicht!«

Stefanie F.
Staatlich anerkannte Erzieherin

Fachschule für Sozialwesen

MINT  Nachhaltigkeit Lernen  Umweltschule

Nach oben