Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung

Kein Schulabschluss? Kein Ausbildungsplatz? Schule aus und nun?

Dann ist vielleicht das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) an den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld (BSO) genau das Richtige für dich!

Du fragst dich, was Dir das Jahr bringt? Welchen Nutzen hast du?

Du erwirbst während des Berufsvorbereitungsjahres Kenntnisse in verschiedenen Berufsfeldern. Du hast Unterricht und sammelst praktische Erfahrungen. Diese kannst du in einem Betriebspraktikum anwenden und dir so Pluspunkte bei der späteren Lehrstellensuche sichern. Außerdem wirst du dir über deine Berufswünsche klarer und findest heraus, welcher Ausbildungsplatz zu dir passen könnte. Du kannst in diesem Jahr deinen Hauptschulabschluss machen und du erfüllst deine Berufsschulpflicht.

Informationen zu BVJ und PuSchB

Mir wird geboten
  • eine schulische und praxisnahe Vorbereitung (Qualibausteine) als Einstieg in eine spätere Ausbildung mit den beruflichen Schwerpunkten:
    • Ernährung/Hauswirtschaft/Gastronomie
    • Elektro- und Metalltechnik
    • Gesundheit und Körperpflege
    • Holztechnik
  • Einblicke in die Berufs- und Arbeitswelt
  • Hilfe bei der Berufsorientierung und Berufsfindung
  • vertiefende Allgemeinbildung in Deutsch, Mathematik und ggf. Englisch
  • ein Abschluss der Bildungsgänge zur Berufsvorbereitung
  • die Möglichkeit den Hauptschulabschluss (bzw. qualifizierenden Hauptschulabschluss) zu erwerben
Ich bringe mit
  • die Bereitschaft Lern-, Wissens- und Leistungsdefizite zu minimieren
  • Interesse, Spaß und den Willen sich auf Neues einzulassen
  • für BVJ: mindestens acht Schuljahre
  • für PuSchB: zehn Schulbesuchsjahre (PuSchB), falls noch kein Hauptschulabschluss vorhanden ist
  • maximal 18 Jahre alt
  • Empfehlung der abgebenden Schule
  • Schriftliche Einverständniserklärung der Eltern
Mich erwartet
  • neue Lernanreize durch ein breites Angebot an fachpraktischen Lernmöglichkeiten
  • der Erwerb grundlegender Kompetenzen, die für den Einstieg in eine Berufsausbildung von Nutzen sind. - Die Ausbildungsreife wird somit gefördert und der Übergang in die Berufs- und Arbeitswelt erleichtert
  • Verschiedene begleitende Praktika und somit erste Kontakte zu Ausbildungsbetrieben
  • Vermittlung extrafunktionaler Qualifikationen wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit
  • ein interessanter Unterricht mit wechselnden Arbeitsformen
  • Die Nutzung moderner technischer Einrichtungen mit der Möglichkeit, die Lernprozesse praxisorientiert zu gestalten, die Theorie unmittelbar zu überprüfen und im Rahmen realer Problemstellungen anzuwenden
  • ein engagiertes Lehrerteam, das sich auf die jeweilige Lerngruppe einstellt, die Lernfortschritte des Einzelnen wahrnimmt, den individuellen Förderbedarf erkennt und bereit ist, eine adäquate Unterstützung der Lernprozesse zu leisten, um einen erfolgreichen Abschluss zu gewährleisten
  • sozialpädagogische Unterstützung
  • Bewerbungstraining
  • Förderunterricht und gezielte Fördermaßnahmen
  • Kooperation mit der Bundesagentur für Arbeit: Hilfe bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche
Mit dem Abschluss kann ich/erlange ich
  • bei entsprechenden Leistungen und unter Erfüllung der jeweiligen Zugangsvoraussetzungen den Erwerb des Mittleren Abschlusses in der zweijährigen Berufsfachschule oder der Abend- realschule
  • eine duale Ausbildung beginnen, die nach drei Jahren bei entsprechenden Voraussetzungen zum Realschulabschluss führt
  • die Voraussetzung für eine erfolgreichere Vermittlung auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Kontakt

Datenschutz*
Was ist die Summe aus 2 und 1?

»Gestern Schüler, heute Lehrer. Ich kenne die Schule jetzt aus beiden Perspektiven und ich bin gerne hier. Damals wie heute!«

Johannes S.
Lehrer für Metalltechnik an den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld

Vollschulische Ausbildung

»Durch die Fachoberschule Elektrotechnik an der BSO wurde ich hervorragend auf mein Ingenieurstudium vorbereitet - auch ohne Mathe-Leistungskurs!«

Fabian K.
Elektrotechnik-Ingenieur

Fachoberschule Technik Fachoberschule Gesundheit

»An der BSO konnte ich während meiner Ausbildung zur Zahnmedizinischen Fachangestellten wertvolle Erfahrungen für mein Studium sammeln!«

Chantee R.
Studentin der Zahnmedizin

Berufsschulangebote

»Damals wusste ich nicht, in welche Richtung es bei mir gehen sollte. Dank der Berufsorientierung an der BSO hatte ich dann mein Ausbildungsziel vor Augen!«

Jens B.
Hotelfachmann

Zum Bildungsnavigator

»Die Fachschule für Sozialpädagogik hat mir auch mit über 30 noch den Quereinstieg in meinen Traumberuf ermöglicht!«

Stefanie F.
Staatlich anerkannte Erzieherin

Fachschule für Sozialwesen

MINT  Nachhaltigkeit Lernen  Umweltschule

Nach oben